Samstag, 26. Mai 2012

Raum für Worte

WortWerk_Raum oder doch lieber Wort_WerkRaum? Beides trifft die Sache: Denn einerseits gibt es hier Raum für Wortwerke und andererseits ist die Texterei etwas, das einen Werkraum, eine Werkstatt braucht, in der Worte neu zusammengesetzt werden, um ein stimmiges Resultat zu ergeben. Eine Bastelecke für Worte und Buchstaben sozusagen. So viel zur Interpretationsmöglichkeit bei der Namenswahl. 

Redundanz-Vermeidung ist Programm und versteht sich somit von selbst, deshalb: Was habe ich sonst noch zu sagen und warum dieser Blog? Als Texterin lebe ich vom Erzeugen der verschiedensten Inhalte mittels Worten und das, was ich schreibe, ist repräsentativ für meine Arbeit. Ein Blog gibt also die Möglichkeit, Inhalte ohne Vorgaben zu kreieren und folglich eine gewisse schreiberische Freiheit beizubehalten.

Also los!

Keine Kommentare:

Kommentar posten